Archiv | 16. März 2010

Hurra, der Lenz ist da!

Jetzt den Garten fit machen (lassen)

Es ist nicht mehr ganz so dunkel, wenn morgens der Wecker klingelt – die Zeichen stehen auf Frühling. Endlich! Statt Schneeräumergetöse erklingt wieder zartes Vogelgezwitscher und auch die ersten Blüten im Garten strecken munter ihre Köpfe hervor. Bei den meisten Menschen steigt jetzt die Unternehmungslust – das beweist auch der Frühjahrsputz, der sich bis ins 21. Jahrhundert gerettet hat. Die Sitte stammt noch aus den Zeiten, als das Haus mit offenem Feuer und Kohleöfen geheizt wurde, die eine dicke Rußschicht auf den Möbeln hinterließen. Sobald es wärmer wurde und nicht mehr geheizt werden brauchte, hieß es gründlich schrubben und wienern. Wirklich nötig ist solcher häusliche Frühjahrsputz in Zeiten der Zentralheizung also eigentlich nicht mehr. Ganz anders sieht das aber im Garten aus! Denn dort ist das Großreinemachen zu Saisonbeginn der Garant für ein blühendes Paradies im Sommer. Mehr noch: Vernachlässigung rächt der Garten jetzt ganz besonders. Ohne die richtige Pflege herrscht bald entweder Dschungelwuchs oder Wüstenei. Hecken, Sträucher, Bäume, Ziergräser und Rosen brauchen noch vor dem Austrieb einen Rückschnitt, damit sie üppig blühen bzw. kräftig und aufrecht wachsen. Auch Prachtstauden haben ihre Ansprüche, sollen sie sich bald wieder von ihrer besten Seite zeigen. Die Frühjahrsdüngung – richtig dosiert und zur rechten Zeit ausgebracht – sorgt für einen guten Start ins Jahr. Kurzum: Im Frühling gibt es im Garten viel zu tun!

Weiterlesen